Bogenschießen der Klasse 8a

Position einnehmen, Peil einlegen, Bogen spannen, Sehne bis unter das Kinn ziehen, etwas links über die Neun zielen, loslassen und: Jawoll! Treffer in die Neun, ganz knapp neben die Zehn.

Bildschirmfoto 2018-03-04 um 23.37.05

Bogenschießen ist cool, Bogenschießen ist spannend, Bogenschießen ist gar nicht so leicht. Aber wenn wir genau den Anweisungen des Trainers folgen, dann schlägt der Pfeil tatsächlich mit einem lauten Plopp genau dort ein, wo wir hinzielen. Oder zumindest ziemlich nahe dran.

Diese Erfahrung machen heute Alex, Betül, Danny, Esra, Jeremy, Kiyan, Laila, Leif, Natalie, Nisa, Noemi, René und Simon aus der Klasse 8a.

Wir sind zu Gast beim Schützenverein Godshorn von 1907. Den Kontakt zum Schützenverein hat Leif hergestellt, der selbst dort Mitglied ist.

Trainer Udo Röver übt zuerst mit jedem Einzelnen Stand, Bogenhaltung und den Ablauf beim Schießen. Dann zwei Übungsrunden, danach Wettschießen. 2 Runden mit je 3 Pfeilen. Sandra, sonst Trainerin der Pistolenschützen, achtet auf die Sicherheit. Schützenkönig wird - nicht verwunderlich - Leif, mit 55 Ringen. Zweiter wird René mit 52 Ringen, Dritte werden Nisa und Noemi mit je 50 Ringen.

Noch spannender ist das Bogenschieß-Duell. Zwei Schützen treten in Echtzeit gegeneinander an. Jeder hat 3 Pfeile. Sieger ist, wer als erster den Lufballon trifft. René gegen Danny, Kiyan gegen Simon, Esra gegen Nisa gegen Noemi.

Zum Abschied erklärt uns Udo Röver, dass wir auch gern außerhalb der Schule als Besucher wieder kommen können.

Trainingszeiten sind immer mittwochs und sonntags von 17.30 bis 19.00 Uhr.