Beratungslehrerin

Unsere Beratungslehrerin

Frau Schröder-Polten

Das Beratungsangebot von Frau Schröder-Polten richtet sich an Schülerinnen und Schüler, deren Erziehungsberechtigte, das Kollegium und die Schulleitung. Sie ist vor Ort präsent und bietet schulintern Einzelfallhilfe und Systemberatung.

  • bei sich abzeichnenden Beeinträchtigungen des Lernens, der sozialen-, emotionalen- oder körperlichen Entwicklung (z.B. Trennung, Mobbing, aggressives Verhalten, Essstörungen, Vernachlässigung, Motivationsschwierigkeiten, Depression, Suizidgefahr)
  • bei bestehenden Lernstörungen, besonderen Schwierigkeiten und Herausforderungen (z.B. LRS, Dyskalkulie, ADHS, Hochbegabung)
  • kollegiale Beratung bei persönlichen Problemen, allgemeiner Überforderung, Problemen mit bestimmten Klassen, Kindern, Eltern oder anderen Kollegen, Hospitationsangebot
  • als Moderation für Lehrkräfte, Eltern und Schulerinnen und Schülern bei Konflikten oder schwierigen Gesprächen
  • Maßnahmen zur Verbesserung und Erhalt des positiven Schulklimas (z.B. Planung und Durchführung von schulinternen Fortbildungen)
    Ausbildung und Betreuung von Streitschlichtern/Konfliktlotsen
  • Entwicklung eines Sozialtrainingsprogramms als Ergänzung des regulären Unterrichts

 

Für die Beratung gilt:

  1. Die Beratung ist freiwillig.
  2. Die Beratung ist vertraulich. Frau Schröder-Polten ist zu absoluter Verschwiegenheit verpflichtet.
  3. Die Beratung ist unabhängig von den Interessen Dritter. Sie erfolgt frei von Weisungen oder persönlichen Verpflichtungen. Die Umsetzung der möglichen erarbeiteten Lösungswege liegt in der Hand des Ratsuchenden („Hilfe zur Selbsthilfe“).
  4. Die Beratung beachtet die Verantwortungsstruktur, d.h. hier: Beratung greift nicht in die Verantwortungsbereiche anderer Schulmitglieder ein.