Aktuelle Informationen zum Unterricht ab dem 20.04.2020

26.05.2020 - Rückkehrtermine der restlichen Klassen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

nun werden nach und nach auch die Jahrgänge 5 bis 8 in die Schule zurückkehren, ebenfalls tageweise abwechselnd mit jeweils halben Klassen und unter strenger Beachtung der Hygieneregeln.

 

03.06./04.06.: Jahrgang 7 und 8 kommen wieder zur Schule. Die Klassenlehrer*innen teilen vorab den Klassen mit, welche Schüler*innen am Mittwoch und welche am Donnerstag zur Schule kommen werden. Ebenfalls erfahren die Schüler*innen über die Klassenlehrer*innen, zu welcher Uhrzeit sie kommen sollen, da die einzelnen Klassen aufgrund der Corona-Hygienemaßnahmen unterschiedliche Anfangszeiten haben.

 

Am 15.06. beginnen dann schließlich die Schüler*innen aus den Klassen 5 und 6 wieder mit dem Präsenzunterricht. Das konkrete Verfahren wird den Schüler*innen ebenfalls durch die Klassenlehrer*innen mitgeteilt werden. Da immer nur halbe Klassen kommen dürfen, teilen wir die Namen der Schüler*innen, die schon am 15.06 . erstmals kommen dürfen, also noch einmal gesondert mit. Alle anderen Kinder kommen entsprechend erstmals am Dienstag, den 16.06.

Quelle: https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Regeln-fuer-Pruefung-Toilette-und-Bushaltestelle-so-geht-der-Schulneustart-an-der-IGS-Buessingweg

18.04.2020 - Stufenweiser Wiedereinstieg in den Unterricht und erweiterte Notbetreuung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*innen,
seit vergangenem Freitag ist nun klar, wie der Wiedereinstieg in das Schulleben vor sich gehen soll.

Wir alle freuen uns schon darauf, Euch Schüler*innen nach dieser seltsamen Zeit wieder in der Schule empfangen zu können - leider wird es bei einigen Jahrgängen bis zum Unterricht in der Schule noch ziemlich lange dauern.

Dazu hier einige Informationen:

Beginn der Unterrichtsverpflichtung am 22.04.

Ab Mittwoch, den 22.4. besteht wieder eine Unterrichtsverpflichtung, die aber zunächst zu Hause - also im Heimunterricht - absolviert werden muss.

Danach beginnt der Unterricht in der Schule stufenweise und in Halbgruppen:

27.04: Jahrgang 13, Jahrgang 10, Jahrgang 9. Aus Jahrgang 9 kommen nur die Schüler*innen, die sich zur Abschlussprüfung angemeldet haben.

11.05: Jahrgang 12 und Sprachlernklasse

18.05.: Die restlichen Schüler*innen aus Jahrgang 9

Die genauen Termine für die Wiederkehr der Jahrgänge 5/6/7/8 und 11 stehen leider noch nicht endgültig fest.

Da immer nur halbe Klassen kommen dürfen, teilen wir die Namen der Schüler*innen, die schon an den jeweiligen Montagen erstmals kommen dürfen, noch einmal gesondert mit. Alle anderen Kinder eines Jahrgangs kommen an dem jeweils darauf folgenden Dienstag.

Und bis dahin?

Ab Mittwoch, den 22.04.  sind alle Schüler*innen verpflichtet, Aufgaben aus der Schule entgegen zu nehmen, an Sprechstunden auf IServ und telefonischen Sprechstunden teilzunehmen und Aufgaben fristgerecht wieder abzugeben. Die Schüler*innen müssen ab dem 22.04. auch von sich aus den Kontakt zur Schule suchen, denn am 22.04. beginnt ebenfalls wieder das Erfassen von Fehlzeiten. Entsprechend müssen Schüler*innen ab 22.04. auch wieder per Email an

fernbleiben@igsbuessingweg.de

krank gemeldet werden, wenn sie nicht am Unterricht zu Hause teilnehmen können.

Ab Montag, den 27.04. beginnen die Wochen zunächst mit einem IServ-Chat mit einem der Klassenlehrer*innen, um auftretende Fragen zu klären.

Schüler*innen, die noch keinen IServ-Zugang haben, bekommen die Aufgaben zu Beginn zugeschickt, sind danach aber verpflichtet, sie in der Schule abzuholen.

Auch deswegen ist es sehr wichtig, dass alle Eltern und Kinder, die gegenwärtig noch nicht über IServ kommunizieren können, umgehend mit der Schule Kontakt aufnehmen, damit wir hier den IServ-Zugang ermöglichen oder andere Wege suchen können. Solltest Du, sollten Sie, zu solchen Kindern oder Erziehungsberechtigten Kontakt haben, bitte informieren Sie sie entsprechend!

Man kann die Schule hierfür folgendermaßen erreichen:

per Telefon 0511 168 43442
per Email igsbuessingweg@hannover-stadt.de
per Signal / Telegram / Whatsapp: 01522 2342538

Hygieneregeln

Die Hygieneregeln aufgrund der Corona-Pandemie gelten weiterhin. Für die Schüler*innen, die zur Schule kommen, bedeutet dies:

  • Unterricht findet nur mit jeweils maximal 15 Schüler*innen statt. Es gibt A- und B-Wochen. In den A-Wochen kommt die eine Hälfte der Klasse Montags, Mittwochs und Freitags, die andere Hälfte Dienstags und Donnerstags, in den B-Wochen umgekehrt. Die Schule gibt die Einteilungen noch bekannt.
  • Auf dem gesamten Schulgelände gilt immer die 1,5m-Abstandsregelung, auch in den Pausen und beim Warten vor den Klassenräumen.
  • Auf Händewaschen und weitere Hygienemaßnahmen muss geachtet werden.
  • Es findet kein Sportunterricht in der Sek I statt und die Pausen- und Unterrichtszeiten werden verschoben.
  • Es findet nur Unterricht im (halben) Klassenverband statt.
  • Kinder mit Erkältungskrankheitssymptomen (Fieber, Husten...) dürfen nicht zur Schule kommen und müssen von uns umgehend nach Hause zurück geschickt werden.

Notdienst

Für Schüler*innen bis Jahrgang 8 besteht weiterhin ein Notdienst von 8:00-13:10. Der Kreis der Eltern, die diesen Notdienst in Anspruch nehmen dürfen, ist noch einmal ausgeweitet worden:

Neben den bisher schon anspruchsberechtigten Gruppen, können jetzt auch Eltern Ihre Kinder zum Notdienst anmelden, die in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichen Interesse tätig ist sind. Dazu gehören beispielsweise:

  • Energieversorgung (etwa Strom-, Gas-, Kraftstoffversorgung),
  • Wasserversorgung (öffentliche Wasserversorgung, öffentliche Abwasserbeseitigung)
  • Ernährung und Hygiene(Produktion, Groß-und Einzelhandel)
  • Informationstechnik und Telekommunikation (insb.Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze)
  • Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfers)
  • Transport und Verkehr (Logistik für die kritische Infrastruktur,ÖPNV),
  • Entsorgung (Müllabfuhr)
  • Medien und Kultur - Risiko- und Krisenkommunikation

Weiterhin besteht auch Anspruch bei den besonderen Härtefällen

    o drohende Kindeswohlgefährdung,
    o Vereinbarkeit von Familie und Beruf, insbesondere bei Alleinerziehenden,
    o gemeinsame Betreuung von Geschwisterkindern,
    o drohende Kündigung und erheblicher Verdienstausfall.

Anmeldungen und Nachfragen zu diesem Bereich wie bisher bitte über die Email-Adresse:notdienst-corona@igsbuessingweg.de

 

16.04.2020 - Entscheidung des MK zur schrittweisen Wiederaufnahme des Unterrichts und zur Beschulung zu Hause

Das MK hat die Schulen angewiesen, schrittweise und unter strenger Beachtung der weiterhin erforderlichen Hygienemaßnahmen wieder in den Unterricht einzusteigen. Bis dahin wird es verbindliche Fernbeschulung via Internet zu Hause geben.

Den entsprechenden Brief des Kultusministers an die Eltern und Erziehungsberechtigten finden Sie hier.

Wir erarbeiten gegenwärtig ein Konzept, wie die Maßnahmen genau an der IGS Büssingweg umgesetzt werden und werden zeitnah darüber informieren.

Sicher ist aber schon:

  • Ab der Mitte der nächsten Woche wird die Beschulung im Heimunterricht verpflichtend werden. Bitte nehmen Sie unbedingt Kontakt mit der Schule auf, falls Ihr Kind gegenwärtig über keinen funktionierenden IServ-Zugang verfügt.
  • Ab dem 27.4. werden dann zunächst diejenigen Schüler*innen zur Schule kommen, die demnächst Abitur oder eine der Abschlussprüfungen in Klasse 10 oder 9 absolvieren sollen, um sich noch einmal auf die Prüfung vorbereiten zu können. Schüler*innen des 9. Jahrgangs, die keine Abschlussprüfung absolvieren werden, können erst am 18.05. wieder kommen.
  • Der Unterricht wird in reduzierter Form statt finden, da wir aus Hygienegründen nur mit halben Klassen arbeiten können. Das bedeutet, dass weiterhin an einigen Tagen zu Hause gearbeitet werden muss.
  • Das genaue Verfahren, ebenso wie die Termine für die Rückkehr der weiteren Klassen, werden wir hier zeitnah mitteilen.
  • Die Notbetreuung wird weiterhin angeboten werden und der Minister hat angekündigt, dass sie auf weitere Berufsgruppen ausgedehnt werden soll.

02.04.2020 - Elterninformationen für den umgang mit kindern und jugendlichen während der Corona-pandemie

Gemeinsam mit den Schulpsychologinnen und Schulpsychologen der Niedersächsischen Landesschulbehörde hat das Niedersächsische Kultusministerium Informationen für Erziehungsberechtigte zusammengestellt, um die derzeitige Ausnahmesituation durch die Corona-Pandemie besser zu meistern. Die Elterninformation mit Hinweisen und Tipps für den Umgang mit Kindern und Jugendlichen in dieser herausfordernden Zeit sowie Links zu hilfreichen Lern- und Spiele-Plattformen finden Sie auf dieser Seite.

 

01.04.2020 - hinweis auf die Anlaufstelle für Opfer und Fragen sexuellen Missbrauchs des MK

Das MK hat schon vor einiger Zeit eine „Anlaufstelle für Opfer und Fragen sexuellen Missbrauchs und Diskriminierung in Schulen und Tageseinrichtungen für Kinder“ eingerichtet. Da leider zu befürchten ist, dass während der Zeit des Unterrichtsverbotes solche Fälle vermehrt auftreten könnten, verweisen wir hier auf diese Stelle. Die Anlaufstelle nimmt Hinweise entgegen - auf Wunsch auch anonym.

Sie kann sowohl von Kindern und Jugendlichen, Eltern, örtlichen Beratungsstellen, Lehrkräften, pädagogischen Fachkräften als auch von anderen Personen und Stellen, die von Opfern sexueller Gewalt, Übergriffen oder Diskriminierung angesprochen worden sind, eingeschaltet werden - und natürlich auch von Opfern sexueller Gewalt und Übergriffen selbst.

Die Anlaufstelle ist unter der Hotline-Nummer 0511 / 120 - 7120 erreichbar.

Die Hotline ist montags bis donnerstags von 08:00 bis 16:00 Uhr und freitags von 08:00 bis 12:00 Uhr besetzt. Außerhalb dieser Zeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet.

Per E-Mail ist die Anlaufstelle unter anlaufstelle@mk.niedersachsen.de erreichbar.

01.04.2020 - Erweiterter Anspruch auf Notbetreuung

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
wir möchten Sie noch einmal darauf hinweisen, dass neben den Personengruppen

• Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
• Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen,
• Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
• Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.

auch alle Eltern einen Anspruch auf Notbetreuung haben, die in Bereichen tätig sind, die für die Versorgung der Bevölkerung notwendig sind, also insbesondere in der Lebensmittelversorgung (Lebensmittelproduktion, -verarbeitung und -handel).
Darüber hinaus sind Härtefallregelungen (wie z. B. etwa drohende Kündigungen) möglich. Ebenso Fälle, bei denen ansonsten eine In-Obhutnahme der Kinder durch das Jugendamt droht. Weiterhin reicht es, wenn ein Erziehungsberechtigter zu den genannten Gruppen gehört.
Sollten Sie hierzu Nachfragen haben, wenden Sie sich an unsere Email-Adresse notdienst-corona@igsbuessingweg.de

Viele Grüße und hoffentlich trotzdem möglichst angenehme Osterferien
Ihre
IGS Büssingweg

27.03.2020 - Information zur Notbetreuung in den Osterferien in den Schulen der Stadt Hannover - Betreuung findet statt, aber nur an ausgewählten Schulen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*innen,

 

die Stadt hat festgelegt, dass die Notbetreuung während der Ferien weiterhin statt findet, aber nur an den ausgewählten Schwerpunktschulen.

Damit einher gehen aber längere Betreuungszeiten und eine Ausdehnung des Kreises der Anspruchsberechtigten (siehe anderer Anhang): 

 

Wann können Eltern eine Notbetreuung während der Osterferien in Anspruch nehmen?

 

Die Stadt Hannover LHH stellt während der Osterferien im Zeitraum 30.03.-14.04.2020 für Eltern eine Notbetreuung in einer großen Anzahl an Schulen sicher. Die Notbetreuung kann von Eltern flexibel in der Zeit von 8:00 bis längstens 16:00 Uhr in Anspruch genommen werden. Bei Bedarf wird eine Frühbetreuung ab 7:00 Uhr und eine Spätbetreuung bis 17:00 Uhr angeboten. Die Schulstandorte in denen eine Notbetreuung während der Osterferien sichergestellt ist, finden Sie in der Übersicht.

Wichtig: Die Notbetreuung an den genannten Schulen kann auch von Eltern aus umliegenden Schulen (Grundschulen oder weiterführenden Schulen) in Anspruch genommen werden. Dort findet dann keine Notbetreuung statt.

  Die Notbetreuung steht den Eltern aus den infrastrukturrelevanten Berufsgruppen zur Verfügung. Auch können Eltern für die eine sog. Härtefallregelung Anwendung findet die Notbetreuung in Anspruch nehmen. Nähere Erläuterungen dazu finden Sie in beigefügter Datei

Wo melden Eltern sich für eine Notbetreuung während der Osterferien?

Eltern können sich in ihrer Schule hinsichtlich einer Notbetreuung melden. Hier erfahren Eltern dann an welchen Schulstandorten eine Notbetreuung angeboten wird. Viele Schulen haben auf ihrer Homepage ebenfalls Informationen zur Notbetreuung veröffentlicht. An der IGS Büssingweg wenden Sie sich bei Nachfragen und Anmeldungen weiterhin ausschließlich an notdienst-corona@igsbuessingweg.de.

Außerdem können Eltern sich auch an die Ansprechpartner*innen der Notbetreuungen in den Schulen wenden. Die Kontaktdaten für Eltern sind in der beigefügten Übersicht hinterlegt. Hier helfen die erfahrenen Jugendhilfeträger den Eltern bei der Organisation der Notbetreuung für ihr Kind.

Weiterhin können Eltern sich per Mail an folgende Adresse wenden: 40.12Ganztagsschulangebote@hannover-stadt.de. Hier kümmern sich Mitarbeiter*innen um die Vermittlung einer entsprechenden Schule mit einer Notbetreuung.

Wichtig: Zur Aufnahme in die Notbetreuung legen die Eltern in der jeweiligen Schule das ausgefüllte Formular „Anmeldung Notbetreuung“ vor. Dies ist bei versicherungstechnischen Fragen relevant.

 

 Wie ist die Notbetreuung während der Osterferien organisiert?

 

Die Notbetreuung ist für Eltern kostenfrei. In einigen Schulen wird für die Notbetreuung in den Osterferien ein Mittagessen organisiert wird. Das erfragen Sie bitte direkt bei den Schulen.

 

 

20.03.2020 - Bitte keine Schulbücher und Materialien mehr aus der Schule abholen

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

leider ist es ab heute nicht mehr möglich, Bücher und Arbeitsmaterialien aus der Schule abzuholen, da die an der Schule Beschäftigten aus Gründen des Infektionsschutzes diesbezüglich nicht mehr tätig werden dürfen.

18.03.2020 - Aufgaben werden über iserv übermittelt

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*innen,

zum Üben und Weiterlernen werden von verschiedenen Lehrer*innen Aufgaben zur Verfügung gestellt. Da dies der einzige Weg ist, alle Schüler*innen zu erreichen, geschieht es über iServ.

Bitte schaut regelmäßig in Euren iServ-Accounts nach, ob etwas angekommen ist. Wenn Ihr die Zugangsdaten nicht mehr habt, tretet bitte mit Euren Klassenlehrer*innen oder der Verwaltung in Kontakt.

18.03.2020 - Corona - COVID 19 - Wie verhalte ich mich gegenüber meinem Kind?

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

eine angespannte Situation wie die gegenwärtige kann insbesondere bei jüngeren Schüler*innen leicht zu schwer zu bearbeitenden Ängsten und Verunsicherungen führen.

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hat eine Broschüre mit Tipps für Eltern herausgegeben, die Sie hier herunter laden können.

16.03.2020 - Kann Man Bücher und Mappen aus der Schule holen? Gibt es Aufgaben für zuhause?

Liebe Schüler*innen,

auf vielfache Nachfrage:

Ihr könnt gerne hier in der Schule vorbei kommen und alle Materialien, die Ihr braucht abholen. Sollte die Schule geschlossen sein, ruft vorher unter 0511 168 43442 (Bü9)  oder 0511 168 44750 (Bü1) an oder klingelt. Der optimale Zeitraum ist zwischen 9:00 und 12:00 Uhr.
Ihr könnt auch über iServ die Lehrer*innen anmailen, wenn Ihr besondere Aufgaben möchtet oder Fragen zum Stoff habt.

Viele Grüße und bleib gesund.

14.03.2020 - Wer hat Anspruch auf die Notdienste?

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,

 

wie schon in der letzten Mail angekündigt, wird die Schule ab Montag eine Notbetreuung einrichten, aber nur für bestimmte Personengruppen. Die Gruppen sollen aus Gründen des Virenschutzes möglichst klein gehalten werden.Eltern von Schüler*innen bis zur 8. Klasse haben Anspruch auf die Notbetreuung, wenn sie in folgenden Bereichen arbeiten:

 

  • Gesundheitsbereich (Ärzt*innen, Pflegekräfte, Krankenhäuser..)
  • Pflegeeinrichtungen
  • Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug
  • Mitarbeiter, die notwendig sind, um die öffentliche Verwaltung aufrecht zu erhalten
  • Wasserversorger
  • Stromversorger
  • Gasversorger

 

Sollten Sie eine solche Notbetreuung benötigen, so melden Sie bitte Ihr Kind unter der Angabe eines Grundes dafür an.Das geht telefonisch während der Geschäftszeiten (8:00-13:00) unter 0511 168 43442 (bitte nicht auf AB sprechen) oder per email an notdienst-corona@igsbuessingweg.de

 

Wenn Sie als Eltern/Erziehungsberechtigte eigenständig eMails über unser iServ-System erhalten möchten, melden Sie sich bitte dazu an. Die beiden Formulare"Nutzungsordnung iServ" und "iServ - Anmeldeformular für Erziehungsberechtigte" finden Sie auf unserer Hompage unter http://www.igs-buessingweg.de/downloads/

 

 

13.03.2020 - Wichtige Informationen für die Sek II

Liebe Schüler*innen,

die niedersächsischen Schulen werden vom 16.03. - 18.04.2020 geschlossen. Der Unterricht soll wieder am 20.04.20 beginnen. Für die Abiturient*innen soll er aber bereits wieder am 15.04.20 starten. Die Lehrkräfte dürften Ihnen Unterrichtsmaterialien und Aufgaben zur FREIWILLIGEN Bearbeitung per E-Mail zur Verfügung stellen. Es ist aber nicht zulässig, die Bearbeitung dieser Aufgaben verpflichtend zu verlangen oder gar zu bewerten.

Ebenso sind Treffen der Lehrkräfte mit Schülergruppen oder Einzelschüler*innen nicht zulässig.

Für Jhg. 13: Derzeit ist noch keine Abweichungen von der bisherigen Planung zur Durchführung des Abiturs bekanntgegeben worden. Hierzu soll es Sondererlasse des MK geben, über die wir Sie entsprechend informieren werden. Alle notwendigen formalen Schritte, die zur Vorbereitung des Abiturs notwendig sind (Zulassung zum Abitur und Meldung zum Abitur) werden wir Ihnen per Mail bekanntgeben und durchführen. Bitte informieren Sie sich darüber hinaus auch noch einmal im "ABC des Abiturs" über die Abiturregelungen. Falls Sie hierzu Fragen haben, können sie diese gerne per E-Mail an uns richten. Die Lehrkräfte dürfen Ihnen per E-Mail (nur über IServ zulässig!) Ihre Semesternoten bekanntgeben.

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Sachen aus der Schule zu holen (z. B. aus den Spinden). Um diesen Vorgang zu entzerren, sollte dies nach Möglichkeit am Montag, 16.03., in diesen Zeitfenstern geschehen:

Tutorium SÄN: 8-9 Uhr

KTL: 9-10 Uhr

EDL/ELS: 10-11 Uhr

RIN: 11-12 Uhr

ROL: 12-13 Uhr

Schüler*innen aus den Jhg. 11+12, die ebenfalls Sachen aus der Schule abholen möchten, können dies ebenfalls in der kommenden Woche tun.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!

 

13.03.2020 - Informationen zum Schulausfall ab dem 16.03.2020 - Notdienste

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*innen,

vermutlich
haben die meisten von Ihnen / Euch schon mitbekommen, dass auf
Anweisung des Kultusministers ab Montag, den 16.03.2020 bis zu den
Osterferien kein Unterricht statt findet und dass die Osterferien
weiterhin bis zum 18.04. verlängert werden (außer für die
Abiturient*innen).
Die genaue Erklärung findet man hier:
https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/eindammung-des-coronavirus-sars-cov-2-landesweiter-unterrichtsausfall-und-kitaschliessungen-angeordnet-notbetreuung-fur-beschaftigte-der-offentlichen-daseinsvorsorge-186113.html

Die Schule ist gehalten, Notgruppen
für die Kinder von Beschäftigen aus den Bereichen Pflege, Gesundheit,
Medizin und öffentliche Sicherheit wie Polizei, Justiz, Rettungsdienste,
Feuerwehr und Katastrophenschutz, sowie zur Aufrechterhaltung der
Daseinsvorsorge anzubieten. Das gilt für Schüler*innen der Klassen 5 bis
8. Die Notgruppen werden vorausssichtlich von 8 bis 13:10 besetzt sein.

Sollten Sie eine solche Notbetreuung benötigen, so melden Sie bitte Ihr Kind unter der Angabe eines Grundes dafür an.

Das geht telefonisch unter 0511 168 43442 (bitte nicht auf AB sprechen) oder per email an

notdienst-corona@igsbuessingweg.de

Weitere Informationen werden folgen.