Kennenlernfahrt

Einmal Brocken und zurück

Kennenlernfahrt des 11. Jahrgangs (2017)

 

 

Kennenlernfahrt des 11. Jahrgangs (2016)

Das Ziel der Fahrt ist - wie der Name auch andeutet - das Kennenlernen. Die gemeinsame Oberstufe der drei Schulen IGS List, IGS Vahrenheide-Sahlkamp und IGS Büssingweg startet mit dieser Fahrt kurz nach Schuljahresbeginn, um das Ankommen in der gemeinsamen Einführungsphase zu erleichtern. Die neu zusammengesetzten Klassen haben so die Möglichkeit sich fern des Fachunterrichts erst einmal besser kennen zu lernen.

Jede Klasse stellt sich Am Montag und Dienstag erlebnispädagogischen Spielen, um an den Aktivitäten als Gemeinschaft zu wachsen. „Wirf ihn rüber.“ - „Den können wir nicht einfach über den Zaun werfen, vielleicht sollten wir erstmal klären, wie wir das machen und ihn dann fragen, ob wir das so mit ihm machen dürfen.“ Außerhalb der eigenen Komfortzone ist jeder Schüler gezwungen sich mit den anderen auseinander zu setzen - das offenbart Charakterköpfe, zeigt aber auch Wege auf, wie man von den Stärken eines jeden in der Gruppe profitieren kann.

Anders als vielleicht bei einer engmaschig geplanten Klassenfahrt bietet das Programm Raum für Mitgestaltung und Freizeit. Tischtennisplatten, Billardtische, Kartenspiele, ein Sportgelände mit Volleyballfeld, Fußballtoren und Basketballkorb,…Langeweile kommt nicht auf.

Am Dienstag Nachmittag geht es gemeinsam auf den Brocken hoch. Bei bestem Wetter und guter Laune führt der 8km lange Goetheweg uns rauf auf 1.141m. Oben angekommen sind die sehnsüchtigen Blicke zur Schmalspurbahn vergessen und alle sind zufrieden mit sich und der Tatsache, sich den Blick über den Harz selbst erlaufen zu haben.

Am Mittwoch verstärken uns die Sportlehrer. Im Gepäck einige Spiele. Bei Capture the flag, Takeshi’s Castle und Völkerball dürfen die Klassen auch einmal gegeneinander ran. Glücklicher Gesamtsieger ist im Jahr 2016 die 11a. Es folgen zwei freiwillige Runden aller willigen Schüler gegen die Lehrer. Für die dreifache Niederlage der Schüler findet sich schnell eine zufriedenstellende Ausrede: „Bislang hatten wir bei Ihnen noch kein Sportunterricht. Wo hätten wir das lernen sollen?“ 😉

Donnerstag im Zug zurück wurde ein positives Resumée gezogen. Was bringt mehr zusammen als Spaß und gutes Essen?

Nach einem gemeinsamen Frühstück diente der Freitag in der Schule dazu auf verschiedene Arten und Weisen das Erlebte zu evaluieren. Gruppenergebnisse des Projektes „Wer sind wir?“ wurden präsentiert.  Jede Klasse hat mit Erinnerungen und Erwartungen eine Zeitkapsel gefüllt, die sie zum Abitur wieder öffnen werden.

 

Die ersten gemeinsamen Tage beweisen, dass die vielen Ideen, die in die Ausgestaltung der gemeinsamen Oberstufe eingeflossen sind und einfließen zu unserer Einführungsphase passen und ankommen. Die Stimmung ist super und Lehrer wie Schüler freuen sich gemeinsam auf die nächsten drei Jahre.  Die werden der Erkenntnis der Fahrt nach bunt, direkt, offen und wahnsinnig herzlich.

  • DCIM100GOPROGOPR0077.
  • IMG_9527
  • IMG_9610
  • IMG_9576
  • IMG_9548
  • DCIM100GOPROGOPR0262.
  • IMG_9615
  • IMG_9546
  • IMG_9531
  • IMG_9614
  • IMG_9609
  • IMG_9577
  • IMG_9573
  • IMG_0221
  • IMG_0249
  • IMG_0264
  • IMG_0266
  • IMG_0172
  • IMG_0085
  • IMG_0059
  • IMG_0058
  • IMG_0040
  • IMG_0035
  • IMG_0038
  • IMG_0024
  • IMG_0016
  • IMG_0012