Arbeitsgemeinschaften

Es gibt eine Vielzahl an Arbeitsgemeinschaften, die überwiegend von Schülerinnen und Schülern des 5. Jahrgangs besucht werden, prinzipiell aber allen offen stehen und hauptsächlich am Montagnachmittag stattfinden.

Immer wieder gibt es AG-Angebote, die sich darüber hinaus speziell an ältere Schülerinnen und Schüler richten, wie z.B. unsere Schulband.

Von kreativen Arbeitsgemeinschaften über Musik und Theater, Computer und Garten bis hin zu beliebten Sportarten wie Skateboard und Fußball reicht das Angebot, das jährlich wechselt.

 

Hier ist eine Übersicht über das aktuelle AG-Angebot:

Sport Musisch-kultureller Bereich Persönlichkeitsbildung/Sozialkompetenz
Fußball Schulband Mädchen-AG
Ballschule Trommeln Gesellschaftsspiele
Badminton Gitarre Weltwissen
Zirkus Hauswirtschaft/Kochen

Eine Übersicht über das aktuelle AG-Angebot findet sich hier:

AG-Angebote (pdf)

Mit unserem AG-Angebot verfolgen wir das Ziel, Vor- und Nachmittagsunterricht ganzheitlich zu vereinen.

Deshalb werden unsere Arbeitsgemeinschaften hauptsächlich von Lehrerinnen und Lehrern unserer Schule angeboten.

Um das Angebot zu erweitern und für mehr Abwechslung zu sorgen, kooperieren wir mit Einrichtungen im Stadtteil und Sportvereinen. Zu nennen sind hier das Freizeitheim Vahrenwald, der Jugendtreff Hainholz, „Ballduins Welt“ im DTV. Hier werden die Schülerinnen und Schüler von qualifizierten Anleiterinnen und Anleitern betreut.

Erweitert wird das Angebot durch unsere Freiwilligendienst-Leistenden, die uns im gesamten Freizeitbereich unterstützen und natürlich gerne auch selbst AG´s anbieten.

Besonders am Herzen liegen uns von engagierten Eltern geleiteten AG´s, denn sie werden von den Schülerinnen und Schülern gut angenommen und bieten den Eltern einen guten Einblick in den Schulalltag.

Es ist unser Anliegen besonders diesen Teil des AG-Angebotes auszubauen.

Berichte aus dem AG-Alltag

Das schreiben die Schüler über die Technik-AG
Wir stellen vor: die Textil-AG
Jetzt wird’s sportlich: die Skateboard-AG
Musikalisch geht’s weiter: die Gitarren-AG
Bericht eines Schülers aus der Zoo-AG

Im Affenhaus
Jeden Mittwoch haben wir nachmittags die Zoo AG, in der wir regelmäßig in den Zoo Hannover fahren. Am letzten Mittwoch sind wir mit einem Zoolehrer, Herrn Bastian, ins Affenhaus gegangen. Zuerst haben wir den Orang-Utan gesehen. Der Orang-Utan ist sehr stark behaart, dieses dichte Fell sorgt dafür, dass der er sich vor Regen schützen kann.

Als wir dem Gehege näher gekommen sind, hat einer der Orang-Utans richtig laut gebrüllt. Herr Bastian sagte, er hätte einen Knopf gedrückt. Wir haben ihn als erstes alle geglaubt aber dann haben wir gemerkt, dass es unrealistisch ist…

Darüber hinaus haben wir beobachtet, dass im Orang-Utan Gehege Kisten, Rohre und verschiedenen Kleidungsstücke verteilt sind. Diese Sachen dienen den Tieren als Beschäftigung und sorgen dafür, dass ihnen nicht langweilig wird. Außerdem wird in diesen Sachen oft Essen versteckt, welches die Tiere oft mit Hilfe von selbst gebastelten „Werkzeugen“ herausbuddeln müssen.

Danach sind wir zu den Schimpansen gegangen. Der Anführer der Schimpansengruppe hat auch sehr laut geschrien, weil Herr Bastian gekommen ist. Er fühlt sich von Herrn Bastian bedroht, weil er denkt, dass wir eine andere Gruppe von Schimpansen sind und Herrn Bastian unser Anführer ist. Deswegen sind wir schnell weggegangen, damit er als Sieger vor seiner Gruppe dasteht. Herr Bastian sagte außerdem, dass Schimpansen Tierärzte und alle Zoolehrer nicht mögen. Sie mögen nur den Tierpfleger, weil er das Futter bringt und sich um die Tiere kümmert.

Anschließend haben wir über die ganzen Sachen, die wir gesehen haben gesprochen und dann durften wir noch 5 Minuten rein zu den ganzen Affenarten.

Als wir reingegangen sind, sind wir sofort zum Gorilla,weil wir da noch nicht waren. Wir waren ziemlich laut und den Gorilla hat das nicht gefallen. Der hat so richtig hart gegen die Scheibe gehauen (die natürlich aus Panzerglas ist). Wir haben uns alle richtig erschrocken.

Das war so nice im Zoo. 🙂

Enis Yildrim, 7d